Inhalt

Fernwärme Luzern AG ökologisch und wirtschaftlich erfolgreich unterwegs

18. Juni 2020
Seit dem Jahr 2014 ist die Gemeinde Buchrain an jener Energiefirma beteiligt, die im Rontal das Fernwärmenetz aufbaute – der Fernwärme Luzern AG. Seit Herbst 2015 wird Buchrain mit Wärme aus der neuen Kehrichtverbrennungsanlage in Perlen versorgt. Diese Investitionen, die in der Region Luzern in die Fernwärme gesteckt wurden, zahlen sich aus.

Einerseits finanziell: Die Fernwärme Luzern AG hat 2019 einen Gewinn von 0,9 Millionen Franken erwirtschaftet. Die verkaufte Energiemenge von 67,7 Gigawattstunden wies ein Wachstum von 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. 
Andererseits ökologisch: Durch den Bezug der Abwärme der Kehrichtverbrennungsanlage Renergia in Perlen und der Stahlschmiede Swiss Steel AG in Emmenbrücke konnte der Verbrauch von Erdgas erheblich reduziert werden. Der Anteil der Abwärme am Energiebezug lag 2019 so bei 97 Prozent. 

Die gesamte Länge des Leitungsnetzes der Fernwärme Luzern AG beträgt mittlerweile 33 Kilometer. Die Investitionen der letzten sieben Jahren von über 90 Millionen Franken erwiesen sich als nachhaltig und ökologisch erfolgreich. Gerne verweisen wir auf die beiliegende Mitteilung.

Foto
Wärmezentrale Emmen Luzern

Zugehörige Objekte

Name
MM Geschäftsjahr 2019 Fernwärme Luzern Download 0 MM Geschäftsjahr 2019 Fernwärme Luzern